Rita Di Meo-Bachmann

Leistungen

 
 

Achtsamkeitspraxis in der Beratungs- und Coachingsituation

Achtsamkeit ist ein Konzept aus der buddhistischen Tradition, das zunehmend in der Beratung, Psychotherapie und in der Psychoedukation (z.B. bei Programmen zur Stressbewältigung) Berücksichtigung findet.

Achtsamkeit ist eine bewusste Haltung, es geht weniger um Technik und Inhalte, sondern vielmehr darum, die Dinge ihrer selbst wegen zu tun. Achtsamkeit nimmt wahr, was ist, und nicht, was sein soll.

Die "innere Achtsamkeit" durchbricht immer weiter aufschaukelnde, emotionale und körperliche Stressreaktionen und kann das Auftreten von Symptomstress verhindern helfen.

Die Achtsamkeit kann Gedankenschleifen und Sorgenketten sowie die Tücken des Denkens unterbrechen.

Sie kann außerdem:

  • Ablehnendes und Gefürchtetes einbeziehen, z.B. "Ich darf Angst haben"
  • Raus aus gewohnten Gefühls-, Gedanken- und Handlungsmustern bewirken
  • Automatismen bemerken, um in der Gegenwart klar und präsent zu bleiben
  • "Bewusst handeln statt reagieren"(Kabat-Zinn, 2008)
  • Möglichkeiten des Handelns erweitern
  • Die eigene Konzentration schulen
  • Geduld und Ruhe entwickeln
  • Statt Vermeidung, Akzeptanz lernen
  • Mit eigenen Gefühlen, Gedanken und Programmen vertraut werden
  • Lernen weniger Zeit über Vergangenes nachzuhängen oder Fantasien über Wünschenswertes und Zukünftiges zu verbringen
  • Stresstoleranz entwickeln helfen

 

zurück zur Übersicht | weiter zum nächsten Punkt